Gegen Rechts

    Initiative „Aufstehen gegen Rassismus! – Düsseldorf“ gegründet

    Initiative „Aufstehen gegen Rassismus! – Düsseldorf“ gegründet

    Pressemitteilung:

    In Düsseldorf ist kein Platz für Rassismus – dafür macht sich eine breite Gegenbewegung stark. Dazu gehört nun auch die lokale Initiative "Aufstehen gegen Rassismus!-Düsseldorf“.

    Eingeladen hatten Thomas Eberhardt-Köster, der zu den Gründern der bundesweitern Initiative „Aufstehen gegen Rassismus“ gehört und Eny Angenvoort – beide bei attac und im Kampf gegen Rassismus aktiv. Ihrer Einladung vor Ostern ins zakk folgten GewerkschafterInnen aus ver.di, IG Metall und GEW, Mitglieder von den Naturfreunden, der Friedensbewegung und Interessierte. Alle sind bewegt von dem Ziel rechtpopulistische Parteien nicht in unsere Parlamente einziehen zu lassen.

    Viele Teilnehmende an der Gründungsversammlung sind in den Bündnissen „Düsseldorfer Appell“„Düsseldorf stellt sich quer“, „Düsseldorf ist bunt“ und mit der Gelben Hand – Mach‘ meine Kumpel nicht an“ vernetzt. Gemeinsam erfolgreich haben die Bündnisse und Initiativen auch in der Gegenbewegung im Protest gegen Dügida klare Kante gezeigt.

    So auch Nihat Öztürk, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Düsseldorf-Neuss, der im letzen Jahr mit der Verdienstplakette der Landehauptstadt für sein langjähriges gesellschaftliches Wirken für die Integration von Menschen ausgezeichnet wurde. Er gehört zu den Gründern des „Düsseldorfer Appels“. Die Schilderung von Nihat Öztürk beschreibt die Entwicklung der Bündnisarbeit für Vielfalt und Miteinander eindrucksvoll.

    Die Gründung der lokalen Initiative „Aufstehen gegen Rassismus!-Düsseldorf sieht Stephanie Peifer, Geschäftsführerin des ver.di Bezirks Düsseldorf, als Bereicherung der Bündnislandschaft für all diejenigen, die gegen den Einzug der AfD in den Landtag und Bundestag wirken wollen. Ver.di Düsseldorf hat bereits Schulungen für StammtischkämpferInnen sowie vielfältige Informationsveranstaltungen vor Ort durchgeführt. Stephanie Peifer wirbt darüber hinaus auch dafür die Arbeit gegen Rechts in den Betrieben und Dienststellen durch Informationsveranstaltungen und Workshops zu verstärken. So können viele Unschlüssige und politisch Heimatlose erreicht werden.

    Erste Ziele der neu gegründeten Düsseldorfer Initiative sind die breite Mobilisierung anlässlich des AfD Parteitages in Köln und die weitere Qualifizierung von StammtischkämpferInnen. Ziel ist, bis zur bis zur Bundestagswahl 10.000 Menschen zu ermutigen ihre Stimme gegen rechte Hetze zu erheben und sie mit Argumenten auszustatten.

    Wir rufen auf zum Protest am 22.04. in Köln! Treffpunkt für eine gemeinsame Anreise mit der Bahn ab Düsseldorfer HBF, Bahnsteig 16 für den RE, Abfahrt 8:58h.

    Gründungsmitglieder der Initiative „Aufstehen gegen Rassismus!-Düsseldorf“ ver.di Bezirk Düsseldorf Gründungsmitglieder der Initiative „Aufstehen gegen Rassismus!-Düsseldorf“