Ver- und Entsorgung

    Überzeugender Vertrauensbeweis für ver.di bei Aufsichtsratswahlen …

    Überzeugender Vertrauensbeweis für ver.di bei Aufsichtsratswahlen Konzern Stadtwerke Düsseldorf AG

    ver.di holt erneut alle Sitze auf der Arbeitnehmerseite bei den Aufsichtsratswahlen im Stadtwerkekonzern. Aufgerufen waren die Beschäftigten bei den Stadtwerken Düsseldorf AG, der AWISTA GmbH, AWISTA Logistik GmbH, Grünwerke GmbH und der Netzgesellschaft Düsseldorf. Das sind mehr als 3200 Beschäftigte. Am Freitag den, 19.05. um 15:00 Uhr stand das Ergebnis fest – 100% der Sitze auf der Arbeitnehmerseite fallen auf die ver.di Kandidatinnen und Kandidaten. „Wir sind ein starkes Team und stehen für die Zukunft des Stadtwerkekonzerns. Unser Dank an die Beschäftigten für das Vertrauen“, so der designierte zukünftige Aufsichtsratsvorsitzende Friedhelm Bobach und Henning Brust von der Gewerkschaft ver.di.

    Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Düsseldorf AG setzt sich paritätisch zusammen. Die Mandate der Kapitalseite und Arbeitnehmer sind in gleicher Anzahl vertreten. Vom 17. bis 19. Mai haben die Beschäftigten ihre Stimme sechs betriebsangehörigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, einen leitenden Angestellten, Carsten Caspari und drei Gewerkschaftsvertretern Stephanie Peifer, Geschäftsführerin des ver.di Bezirks Düsseldorf, Hennig Brust, Gewerkschaftssekretär Ver- und Entsorgung und Dr. Lasse Pütz, Referatsleiter Wirtschaftsrecht bei der Hans-Böckler-Stiftung gegeben. Liste 1, die ver.di Liste, überzeugte.

    „Der Wahlsieg ist auch eine Bestätigung der sehr gute Arbeit der letzten Jahre, die der jetzige stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Schörnich wesentlich geprägt hat“, betont Stephanie Peifer, Geschäftsführerin des ver.di Bezirks Düsseldorf und spricht anerkennend von einem Kämpfer für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, der deutliche Spuren hinterlässt. „Wir sind stolz auf unsere Geschlossenheit und werden mit Erfahrung und Kompetenz die Herausforderungen in der Zukunft meistern.“

    Der Ausbau der Fernwärme, die Kooperation mit anderen kommunalen Versorgern, eine zukunftsorientierte und Beschäftigung sichernde Personalstrategie und die Zukunft der Müllverbrennungsanlage sind einige Themen, die der Aufsichtsrat in den nächsten Jahren begleiten wird.

    ArbeitnehmerInnenvertreterInnen im Aufsichtsrat der Stadwerke Düsseldorf AG ver.di v. links nach rechts: Volker Hüsgen, Carsten Caspari, Dr. Lasse Pütz, Dagmar Götschenberg, Petra Nolden, Henning Brust, Stephanie Peifer, Friedhelm Bobach